Kurzprofil

Das Führungsforum Innovative Verwaltung ist ein unabhängiges und überparteiliches Netzwerk von Führungskräften aus der Bundes- und Landesverwaltung, die Innovationen in der Verwaltung vorantreiben wollen und wichtige Impulse zur Lösung aktueller Herausforderungen geben.

Die Mitglieder des FIV sehen sich als ManagerInnen in der öffentlichen Verwaltung und als Know-how-TrägerInnen, die in der täglichen Arbeit an der Nahtstelle zur Politik beständige Werte wie Verlässlichkeit und Stabilität mit innovativen Ideen verknüpfen.

Das FIV ist eine ExpertInnen-Plattform für den Erfahrungs- und Informationsaustausch. Zu unterschiedlichen Themen wird Position bezogen und die Mitglieder beteiligen sich aktiv und sachbezogen am öffentlichen Diskurs zur Verwaltungsreform. So wurde in einem Positionspapier Erfolgsfaktoren zur Reform der öffentlichen Verwaltung in Österreich definiert. Die Stärke des Vereins und seiner Proponenten besteht in der fachlichen Expertise, den Erfahrungen aus erfolgreichen Reformprojekten und der ausgezeichneten Vernetzung über die Grenzen der Gebietskörperschaften hinweg.

Schwerpunkte des FIV

In monatlichen Themenforen werden aktuelle Fragen, wie z.B. die Budgetpolitik oder das Thema Krisenmanagement als Herausforderung für die öffentliche Verwaltung aufgegriffen und diskutiert. Ein wichtiger Schwerpunkt ist die Kooperation und Vernetzung mit anderen Führungskräftevereinigungen. Oft wird bei den regelmäßigen Treffen der Grundstein für innovative gemeinsame Initiativen gelegt.

Mitgliedschaft

Zur ordentlichen Mitgliedschaft eingeladen sind Führungskräfte der Bundes- und Landesverwaltung. Ebenso können Führungskräfte von Interessensvertretungen und wissenschaftlichen Lehr- und Forschungseinrichtungen ordentliche Mitglieder werden. Für Partner aus der Wirtschaft besteht die Möglichkeit der fördernden Mitgliedschaft. Junge, engagierte „Führungskräfte in spe“ können auf Empfehlung ebenfalls an den Themenforen teilnehmen.