Digitalisierung

E-ID Entwicklungen in Europa und Österreich

Humorvoll leiteten Matthias Tschirf (Leiter der Präsidialsektion, BMDW) und Maria Ulmer (Chief Digital Officer, BMDW) die FIV-Veranstaltung zum Thema „Elektronische Identität“ (E-ID) ein und meinten unisono: E-Government-Prozesse werden künftig eine sehr große Rolle spielen – auch auf EU-Ebene. Nächster Schritt auf österreichischer Ebene sei die „ID Austria“, der Pilotprozess laufe bereits; es gelte die hohen […]

Mehr lesen

Buchempfehlung „Sicher im Netz“

Unser Mitglied, Walter J. Unger, Leiter der Abteilung für Informations- und Kommunikationstechnik-Sicherheit und Cyber-Verteidigung im Abwehramt des österreichischen Bundesheeres, gibt in seinem neuen Buch „Sicher im Netz“ Tipps für den Umgang mit IKT und Cyber-Sicherheit – auch für „AmateurInnen“. Text von Walter J. Unger Kennen Sie WLAN-Schnüffler, WIFI-Ananas, gefährliche Schildkröten oder eine mitlesende Tastatur? Falls […]

Mehr lesen

Digitalisierung, Userzentrierung und Arbeitskultur

Fachinput über Digitalisierung, Userzentrierung und Arbeitskultur von Univ.-Prof. Mag. Dr. Peter Parycek Magistratsdirektor Erich Hechtner begrüßte die Gäste diesmal am Erste Campus zum Thema „Digitalisierung, Userzentierung und Arbeitskultur“ und bedankte sich bei Christoph Mühlbacher-Blum von der Erste Bank für die Gastfreundschaft. Dieser betonte, dass George, das Net-Banking der Ersten vor fünf Jahren eingeführt wurde und […]

Mehr lesen

Shoot like a girl!

Das großartige Ergebnis des Basketballunterrichts: siehe hier. Die Gleichstellung der Geschlechter wird oft als Frauenthema behandelt. Dies ist der Grund weshalb, wenn in den Medien oder bei Versammlungen über Gleichstellung diskutiert wird, überwiegend Frauen anwesend sind. Wir Männer finden es schwierig uns in die Debatte einzubringen. Einige gehen in die Defensive, andere sind interessiert aber […]

Mehr lesen

Die Stadtverwaltung twittert

Nicht nur US-amerikanische Präsidenten können die Mikroblogging-Plattform Twitter nutzen, um Botschaften unter BürgerInnen zu bringen und mit diesen zu interagieren. Auch für Verwaltungsbedienstete in Österreich bietet die Nutzung von Twitter eine Menge Vorteile und Möglichkeiten. Allerdings müssen auch Dinge beachtet und Fehler vermieden werden. 280 Zeichen Information, Spannung, Kommentare, Feedback, Nettigkeiten, Hass, Spaß, Wahnsinn – […]

Mehr lesen

Digitalisierung als Chance für Verwaltungsreform

Verstecken muss sich Österreich beim Thema Digitalisierung nicht: Im European Digital Progress Report 2016 der EU-Kommission liegen wir auf dem 12. Platz unter 28 Mitgliedstaaten und in der UN E-Government Survey 2016 auf Rang 16 weltweit. Der Vergleich mit den innovativsten Staaten beweist aber, dass noch Luft nach oben besteht. Die Herausforderungen sind gerade angesichts einer föderalen Staats- und Verwaltungsstruktur nicht unerheblich und die Dynamik der technologischen Veränderungen ist enorm.

Mehr lesen

GISA – Best Practice für eine gebietskörperschaftenübergreifende Zusammenarbeit

Mit der Entwicklung des Gewerbeinformationssystems Austria (GISA) haben Bund, Länder und Städte mit eigenem Statut erfolgreich neue Wege beschritten. Die Lösung schafft für AnwenderInnen, BürgerInnen und Unternehmen spürbare Verbesserungen. Das Kooperationsprojekt GISA zeigt: Allein war gestern, gemeinsam ist morgen.

Mehr lesen

Kurzthesen zur Energieregulierung

Die Energie-Regulierung hat die Rahmenbedingungen für einen funktionierenden Wettbewerb in den Strom- und Gasmärkten zu schaffen. Im Mittelpunkt steht die Gewährleistung des nicht diskriminierenden Zugangs zu Netzen, die ökonomisch als natürliche Monopole angesehen werden. Das dafür notwendige begleitende Regelwerk wird vornehmlich durch die E-Control geschaffen und dessen Einhaltung auch von ihr überwacht.

Mehr lesen

Comeback des Tagebuches

Seit langem schon gehört es für einen internet-affinen Verein bzw eine moderne Behörde zum guten Ton im Internet vertreten zu sein. In letzter Zeit nicht nur statisch auf einer Webseite, sondern in Zeiten des allgegenwärtigen Smartphones gewinnt ein dynamisches Erscheinungsbild mit regelmäßigen Updates der Inhalte deutlich an Bedeutung. Auf Neudeutsch „bloggt“ man also, oder wie das Österreichische Wörterbuch den Begriff „Bloggen“ immerhin schon seit 2012 kennt und übersetzt als „ein Internettagebuch führen“ oder etwas amtlicher klingend: „regelmäßig [Text]beiträge [die eigene Person betreffend] im Internet veröffentlichen.

Mehr lesen

Graz steuert neu

Vor nunmehr sechs Jahren erteilte die Grazer Stadtpolitik den Auftrag für das Projekt „Haus Graz neu ordnen“. Durch eine stärkere Einbindung der städtischen Beteiligungen in eine gesamtstädtische Strategie sollte ein Beitrag zur Haushaltskonsolidierung erzielt werden. Das „Haus Graz“ stand als Synonym für die Stadt Graz mit all ihren Unternehmen. Wenngleich alle der rund 70 Tochter- und […]

Mehr lesen